Torwarthandschuhe Ratgeber

Torwarthandschuhe Ratgeber

Schon bevor wir mit T1TAN Goalkeeping unsere eigene Marke für Torwarthandschuhe gegründet haben, hat uns die Frage beschäftigt, die jeden Torwart umtreibt:

Woran erkennt man gute Torwarthandschuhe?

Unsere Handschuhe sind unser wichtigstes Arbeitsgerät. Sie sind für uns viel wichtiger als z.B. Fußballschuhe und wir brauchen auch noch einige Paar davon pro Saison. Deswegen ist die Wahl der richtigen Torwarthandschuhe für uns als Torwart so essenziell:

  • Torwarthandschuhe geben uns Vertrauen in unser Können
  • Torwarthandschuhe sind unser Begleiter im Training und Spiel
  • Torwarthandschuhe sind für viele von uns ein Lifestyle Produkt

In diesem Ratgeber haben wir für dich zusammengestellt, woran du wirklich gute Torwarthandschuhe erkennst und auf was du bei der Wahl deiner nächsten Tormannhandschuhe unbedingt achten solltest.

Kleine Abkürzung für Profis

Wenn du nicht den ganzen Artikel durchlesen möchtest, dann geht es hier direkt zu unseren Profi Torwarthandschuhen:

Torwart Shop

Grip der Torwarthandschuhe:

Deutscher Latex ist das Non-Plus-Ultra

Das wichtigste Material für Torwarthandschuhe ist der verwendete Latex auf der Handfläche. Er gibt deinen Handschuhen den notwendigen Grip, damit du bei jeder Witterung den Ball festhalten kannst und ist mit der Kaschierung gemeinsam für die Dämpfung verantwortlich. Die nötige Sicherheit gewährleisten dir übrigens unsere Torwarthandschuhe mit Fingersave, damit deine Finger nicht überknicken.

Es gibt ganz viele verschiedene Beläge und vor allen Dingen unterschiedlichste Bezeichnungen der Hersteller: Mega Grip, Absolut Grip oder Ultimate Grip. Wobei mir meine Kreationen wie Gecko Grip und Octo Grip etwas kreativer vorkommen, als diese Steigerungsformen der Anderen :-).

Torwarthandschuhe Deutscher Latex

Wichtiger als die Bezeichnung ist aber die Herkunft des Latex. Weltweit gibt es nur eine Bezeichnung für die höchste Latex-Qualität für Torwarthandschuhe:

German Latex

Egal wie also der Latex der Torwarthandschuhe genannt wird, es ist wichtig, dass es Deutscher Latex ist. Dann weißt du, dass du den besten Grip hast, den es gibt.

Schnitt der Torwarthandschuhe: Die Qual der Wahl

Neben dem verwendeten Latex spielt der Schnitt der Torwarthandschuhe eine zentrale Rolle, ob es ein Top-Handschuh ist oder eben nicht.

Früher gab es für Torwarthandschuhe 3 verschiedene Schnitte:

  • Innennaht: Hier liegen die Nähte im Inneren des Handschuhs. Somit sitzen die Torwarthandschuhe sehr passgenau. Es gibt nur wenig Spiel zwischen den Fingern und dem Handschuh. Die Schichtel sind meist auch aus Haftschaum.
  • Rolled Fingers: Dieser Schnitt verzichtet vollkommen auf die Schichtel (Belag zwischen den Fingern, der die Oberhand mit der Handfläche verbindet). Hier wird der Belag sprichwörtlich um die Finger gerollt.
  • Außennaht: Im Gegensatz zum Innennaht-Schnitt liegen hier die Nähte außen. Der Handschuh sitzt damit etwas lockerer an den Fingern.

In den letzten Jahren sind einige Hybrid-Schnitte hinzugekommen, die die oben genannten Schnitte miteinander kombinieren oder einige Besonderheiten optimieren.

Lies hier, welchen Schnitt ich dir empfehle.

Ich habe alle möglichen Schnitte ausprobiert. Aber es gibt meiner Meinung nach nur einen Schnitt, der sowohl einen super Sitz garantiert (kein Verrutschen) und in jeder Situation Latex am Ball hat.

Torwarthandschuhe Innennaht

Deshalb empfehle ich als den besten Schnitt der Welt: Torwarthandschuhe mit Innennaht!

Zwar muss jeder selbst entscheiden mit welchem Schnitt er zurechtkommt, aber wenn die Torwarthandschuhe Innennaht haben, dann ist das schon mal ein super Zeichen für gute Qualität. Übrigens: Für die Wahl der richtigen Größe haben wir eine Torwarthandschuhe Größentabelle.

Sitz der Torwarthandschuhe: Voll-Bandage und Pull-Loop

Alle guten Torwarthandschuhe haben einen Einstieg über eine elastische Bandage. Die Bandage umschließt dein Handgelenk, wie ein Stützstrumpf und sorgt somit für einen festen und komfortablen Sitz der Torwarthandschuhe.

Kinderhandschuhe oder qualitativ schlechtere Modelle haben oft einen geschlitzten Einstieg. Das ermöglicht zwar ein schnelleres An- und Ausziehen, aber Komfort und sicherer Sitz leiden darunter.

Ein kleines aber ganz entscheidendes Detail ist die Pull-Loop Lasche:

Die kleine Lasche sitzt am Ende der Voll-Bandage und ermöglicht es dir, die Handschuhe schneller anzuziehen. Gleichzeitig kannst du an der Lasche ziehen und musst nicht an der Bandage ziehen. Denn meistens sitzt genau an der Stelle, wo du ziehen willst der Klettverschluss und das bedeutet, dass dir der Belag an den Fingern kaputt geht, wenn du mit ihnen an einem Klettverschluss ziehst.

Torwarthandschuhe Pull-Loop

Verschluss der Torwarthandschuhe: 360°-Lasche aus deutschem Latex

Damit die Bandage am Handgelenk fixiert werden kann, braucht es eine Lasche. Ich habe viele verschiedene Verschlüsse ausprobiert und getestet.

Die zwei besten Lösungen sind meiner Meinung nach die folgenden Varianten:

  1. Umlaufende 360°-Lasche aus Latex, die komplett um das Handgelenk gewickelt wird
  2. Stretch Strap aus elastischem Material, die 1,5-fach um das Handgelenk gewickelt wird

Beide Varianten können schnell und mit einer Hand geschlossen werden und da sie das Handgelenk voll umschließen, bieten sie den sichersten Sitz der Torwarthandschuhe.

Torwarthandschuhe Lasche

Die Stretch Strap kann etwas fester fixiert werden, währen der Vorteil der Latex-Lasche darin liegt, dass man auch an dieser Stelle der Torwarthandschuhe durch den deutschen Latex Grip hat.

Immer wichtig, wenn man einen flachen Ball nach vorne begräbt.

Oberhand der Torwarthandschuhe: Latex und Air-Mesh für ein angenehmes Tragegefühl

Für ein sicheres Spiel brauchst du nicht nur Grip auf der Fangfläche sondern auch Grip auf der Oberhand deiner Torwarthandschuhe, damit du auch beim Fausten die absolute Kontrolle hast.

Es gibt bei Handschuhen zwei verschiedene Materialien, die auf der Oberhand eingesetzt werden:

  • Deutscher Latex: Er ist ganz weich und gleicht dem Haftschaum auf der Handfläche. Mit ihm hast du den besten Grip auf der Oberhand.
  • PK Latex: Haftschaum mit deutlich weniger Grip. Erinnert etwas an Moosgummi. Er ist zwar robust aber nicht geeignet für Profi Torwarthandschuhe.

Richtig gute Handschuhe haben auf der Oberhand also deutschen Latex. Replika Modelle dagegen haben oft den günstigeren PK Latex im Einsatz.

Torwarthandschuhe Air-Mesh

Die Oberhand ist aber nicht nur für kontrolliertes Fausten wichtig, sondern sie regelt auch den Feuchtigkeitstransport. Deswegen ist es wichtig, dass deine Torwarthandschuhe auf der Oberhand auch Mesh-Material eingesetzt haben.

Das Air-Mesh ermöglicht es, dass deine Torwarthandschuhe atmen können und du auch in hitzigen Situationen cool bleibst. Beziehungsweise deine Hände :-).

Dehnungsfuge zwischen Daumen und Zeigefinger

Damit du lange Spaß an deinen Torwarthandschuhen hast, ist es wichtig, dass der Belag so lange wie möglich intakt bleibt.

Deshalb haben gute Torwarthandschuhe eine Dehnungsfuge zwischen Dauen und Zeigefinger. So wird verhindert, dass der Haftschaum an dieser Stelle einreißen kann und die Handschuhe so kaputt gehen.

Torwarthandschuhe Dehnungsfuge

Meist wird hier elastisches Material, wie etwa Spandex, eingenäht. Dieses kleine Detail verlängert die Lebensdauer deiner Torwarthandschuhe aber immens.

Hier gehts zu unseren Torwarthandschuhen, anhand derer die Bilder in diesem Beitrag entstanden sind:

Torwart Shop

Flexible und einzeln entnehmbare Fingerprotektoren

Torwarthandschuhe mit speziellen Finger Protektoren werden immer beliebter. Sie sollen verhindern, dass deine Finger nach hinten überstreckt werden können. Für Kinder und Jugendliche, die das Fangen und Zupacken erst noch lernen müssen, sind Fingerprotektoren aber nicht zu empfehlen.

Lediglich, wenn ich eine Verletzung an einem Finger oder einer Kapsel habe, nutze ich die Fingerprotektoren. Deshalb ist es wichtig, dass man Torwarthandschuhe mit Fingerprotektoren nur dann einsetzt, wenn die Fingerprotektoren einzeln herausnehmbar sind.

So kannst du bestimmen, ob du an allen Fingern oder nur an einem einzelnen Finger die Protektoren verwenden möchtest.

Hierfür gibt es zwei Varianten:

  • Entnahme über einen Reißverschluss auf der Oberhand
  • Entnahme über einen Klettverschluss auf der Oberhand

In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass ein Reißverschluss die bessere Wahl ist, da damit deine Torwarthandschuhe richtig fest verschlossen werden können und kein Dreck reinkommen kann, wo normalerweise die Protektoren eingebaut sind.

Torwarthandschuhe Fingerschutz

Je nach Hersteller hat der Handschuh an 4 Fingern oder an 5 Fingern (inkl. Daumen) flexibel entnehmbare Protektoren. Meiner Meinung nach macht es nur Sinn, wenn die Torwarthandschuhe an allen Fingern geschützt sind. Deswegen nutzen wir bei uns die Protektoren an allen 5 Fingern.

Non-Sense für Torwarthandschuhe: Was echt keiner braucht

Neben vielen wichtigen Technologien für Torwarthandschuhe, die ich oben beschrieben habe, gibt es leider auch wirklichen Non-Sense im Torwartbereich. Technologien wurden entwickelt, die den Torwarthandschuh zwar deutlich teurer machen, aber leider nicht besser.

So sind zum Beispiel folgende Technologien meiner Meinung nach völlig sinnlos:

  • Geprägter Haftschaum: Er ist den natürlichen Lebenslinien der Hand nachempfunden und soll ein einfacheres Schließen der Hand ermöglichen… Hatte jemand von euch jemals Probleme beim Schließen der Hand mit glattem Haftschaum? – Ich denke nein :-). Zudem geht die Dämpfung der Torwarthandschuhe verloren und der Handschuh wird steifer. Man verliert also das Gefühl für den Ball.
  • Mini-Verschlüsse auf der Oberhand: Der Handschuh soll durch kleine Verschlüsse zusätzlich fixiert werden können. Wer schon mal im Tor gespielt hat, weiß aber, dass einem auf dem Platz die Zeit dazu fehlt, sich um solche Kleinigkeiten zu kümmern, sofern sie überhaupt etwas zum besseren Sitzen der Torwarthandschuhe beitragen. Aus Erfahrung wird das einmal eingestellt und danach beschäftigt man sich nie wieder damit.

Diese Technologien führen dazu, dass viele Torwarthandschuhe im High End Bereich weit über 100€ kosten.

Es ist aber auch möglich Profi Torwarthandschuhe für unter 60€ zu entwickeln, die trotzdem alle Details aufweisen, die einen guten Torwarthandschuh ausmachen. Wir haben hier übrigens einen ausführlichen Towarthandschuhe Test.

Du weißt jetzt, wie du den Unterschied zwischen teuren und guten Torwarthandschuhen erkennen kannst.